Wolfurt 216 aktive Athletinnen und Athleten in 20 teilnehmenden Mannschaften: So lautet die für die Vorarlberger Turnerschaft ziemlich sicher zufriedenstellende Bilanz für die Landesmeisterschaften im Teamturnen. Ausgetragen in der voll besetzten Wolfurter Hofsteighalle wurden sechs Bewerbe: Neben der „Königsdisziplin“, der Elite-Klasse, wurden die Medaillen noch in „TeamTurn10“ und in vier weiteren Jugend- bzw. Junioren-Klassen vergeben.

Das Team rund um Angelina und Elena Fischer, Elina Kessler, Johanna Wachter, Liliane Simma, Annika Schneider, Leonie Hämmerle, Lisa-Marie Bitschi, Lisa und Laura Schabmann, Hannah Schmid und Lorena Vetter war das Erfolgreichste des Wettkampftages, denn am Ende durfte dieses sich die verdienten Goldmedaillen um den Hals hängen lassen. 38,100 Punkte – 16,850 am Boden, 11,850 beim Tumbling und 9,400 beim Tramp – hatten sie schlussendlich zu Buche stehen.

Beim „Team Turn10“ durfte die TS Wolfurt, die den Sieg mit 34,700 Punkten einheimste, jubeln, während in den Jugend-Klassen die TS Hohenems (Jugend 1) und zweimal der TSZ Dornbirn (Jugend 2/3) sowie bei den Junioren die Turnerschaft Höchst – nur knapp vor den Wolfurtern – erfolgreich waren.

 

Dieser Text erschien zuerst am 30.10.2019 in den Vorarlberger Nachrichten.