Journalist

Kategorie: Sportliche Berichterstattung (Seite 4 von 7)

Ötztaler Radmarathon: Das Ötztal in Vorarlberger Hand

Sölden 238 Kilometer, 5500 Höhenmeter und Passagen mit bis zu 18-prozentiger Steigung. Diese eindrucksvollen Daten lassen auf Ungewöhnliches schließen. Vor allem dann, wenn sich 4500 Sportler diesen Distanzen und Höhen hingeben und sie sogar noch in teils weniger als sieben Stunden abspulen. Einer dieser „Verrückten“ ist der Bregenzer Mathias Nothegger, der nach seinem Sieg im letzten Jahr abermals gewann und mit der Siegerzeit von 6:47.02,3 Stunden sogar einen neuen Rekord feiern durfte.

Weiterlesen

Bundesliga: Es wollte einfach nicht klappen

Wolfsberg Ziemlich schnell verließen die Altacher Akteure nach Spielende das Spielfeld, mit hängenden Köpfen mussten sie den langen Gang in die Kabine und die lange Busfahrt zurück nach Vorarlberg antreten. Zum fünften Mal im fünften Saisonspiel gingen sie mit 0:1 in Rückstand und musste Gegentreffer zehn bis 14 hinnehmen. Sechs dieser 14 Gegentore kassierte Altach übrigens in den jeweils ersten 15 Spielminuten.

Weiterlesen

Bundesliga: Ein Spiel mit zwei Gesichtern

Altach „Für mich ist es auf jeden Fall ein gewonnener Punkt. Aber eine Mannschaft, die versucht, das Spiel zu machen, die eigentlich immer den Ball hat und die körperlich, technisch und taktisch um einiges besser als der Gegner ist, müsste sich nicht so schwer tun, wie es sich meine Spieler heute getan haben!“ So hart fiel das Statement von Trainer Alexander Pastoor (52) nach dem 3:3-Unentschieden aus. Und das, obwohl seine Mannschaft nach einem 0:3-Rückstand nach den ersten 45 Minuten die Köpfe oben behielt und dank dreier Treffer in Halbzeit zwei den Gästen des TSV Hartberg noch einen Punkt abluchsen konnte.

Weiterlesen

ÖFB-Cup: Nur das Ergebnis war zufriedenstellend

Kufstein „In beiden Halbzeiten der heutigen Partie war es von uns einfach nicht gut genug.“ So lautete die nüchterne, aber nachvollziehbare Zusammenfassung des Altacher Cheftrainers Alexander Pastoor nach dem glanzlosen 6:1-Auswärtssieg seiner Mannschaft beim Tiroler Drittligisten FC Kufstein. „An das Spiel und seine Anforderungen haben wir uns einfach zu schlecht angepasst. Das Spiel hat etwas von uns verlangt, das haben wir ihm, bis auf die letzten 20 Minuten nicht geboten“, resümierte der 52-jährige weiter.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Maximilian Werner

Offenlegung | Datenschutz Hoch ↑