Freier Journalist

Kategorie: Reportagen (Seite 1 von 2)

Bundesliga, SCR Altach: Freude über Rückkehr ins Stadion

Spieler und Fans in Altach genossen die Stimmung. Im Fanblock gingen Sitze in Brüche.

Altach In den vergangenen Monaten bot sich den wenigen Menschen, die das Altacher Schnabelholz zu Bundesliga-Heimspielen betreten durften, eine trostlose Atmosphäre. Die Vereinsfunktionäre sowie einige Sponsoren und Journalisten fanden hierbei nur geschlossene Kioske und leere Tribünen vor. Ebenso fehlte die gewohnte Atmosphäre und oftmals die Möglichkeit, sich mit Fans und Kollegen über die Vorgänge auf dem Platz zu unterhalten.

Weiterlesen

Corona-Matura: Das Zittern hat ein Ende

Feldkirch „Jetzt hilft nur noch beten.“ Mit diesem Gedanken sind am Sonntagabend vielleicht einige Maturanten ins Bett gegangen, bevor heute um 8.30 Uhr die ersten Prüfungen starten. Fabian Jochum (33), Jugendseelsorger bei der Diözese Feldkirch, wollte dem entgegenwirken und lud daher kurzerhand zum virtuellen Maturasegen. Er wollte den Jugendlichen damit „zusätzliche Kraft für die Prüfungen spenden“.

Weiterlesen

Maturaklassen auf ihren letzten Metern

Feldkirch Bevor am kommenden Dienstag knapp 1500 Maturantinnen und Maturanten in ganz Vorarlberg in ihre Prüfungen starten, steht in dieser Woche in allen Maturaklassen zunächst die Verteilung der Abschlusszeugnisse auf dem Programm. Nicht wie sonst, mit Handschlag und im eigenen Klassenzimmer, sondern mit Maske und auch mal auf dem Pausenhof, erhalten die Schüler somit ihre offizielle Zulassung zur Reifeprüfung.

Weiterlesen

FAQ Bregenzerwald: Auf einen Plausch mit Armin Wolf

Bezau In luftige Höhen lud das FAQ Bregenzerwald – also eine Event-Reihe, die versucht, häufig gestellte Fragen des Lebens zu beantworten – an ihrem dritten Veranstaltungstag der nunmehr vierten Auflage. Knappe 200 Zuschauerinnen und Zuschauer nahmen den Weg zum Panoramarestaurant Baumgarten, welches direkt neben der Bergstation der Bezauer Seilbahn gelegen ist, auf sich, um zwei besonderen Persönlichkeiten für knappe eineinhalb Stunden zuzuhören.

Weiterlesen

Hypomeeting: Fans pushen die Athleten

Götzis Etwas übernächtigt schauen die beiden Fans aus der knapp 2000 Kilometer entfernten estnischen Hauptstadt Tallinn unmittelbar vor Beginn der Wettkämpfe beim Hypomeeting doch noch aus: „In unserem Hostel in Feldkirch war die ganze Nacht die Hölle los. Wir haben zwei Stunden geschlafen und sind dann direkt mit dem Zug hierhergefahren. Das Frühstück haben wir ausgelassen, es blieb nur Zeit für eine kurze Dusche“, fassen sie die kurze Nacht zusammen. Es habe sich aber auf jeden Fall gelohnt, „wir könnten es uns nicht verzeihen, wenn wir dieses Mega-Event hier auslassen würden. Für Österreich behalten wir uns jedes Jahr gerne die Urlaubstage auf.“

Weiterlesen

« Ältere Beiträge